Yachtrecht

Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand???? Wirklich??

Jedenfalls nicht, wenn ein erfahrener Skipper am Ruder steht. Axel Pelzer ist langjähriger Segler und nicht nur mit den Tücken der See vertraut. Seine Leidenschaft in Kombination mit seiner Profession führte ihn zu dieser Spezialisierung.

Im Yachtrecht fangen die Probleme beim Kauf an und führen über das Schadensrecht und Zollrecht bis hin zur Entsorgung des Wassersportgerätes. Leider ist hier nichts so stigmatisch geregelt wie beim Autokauf. So stellen sich besondere Fragen bei der Gewährleistung und Mangelbeseitigung, bei der Schadensabwicklung in Kollisionfällen, in Ordnungswidrigkeitenverfahren und Strafverfahren. Schwierigkeiten ergeben sich auch häufig mit Behörden wie der Wasserschutzpolizei, Zoll, Küstenwache, Seeamt und Wasserschifffahrtsdirektion.

Nicht zuletzt wird auf Grund der aktuellen zunehmend der Yachtkauf aus der Insolvenzmasse, die Problematik des Wasserwinterlagers und des Abwrackens bzw. der Entsorgung alter Boote im Fokus des Interesses stehen. Aber auch fragen nach der Beurteilung des Nutzungsausfalls und des merkantilen Minderwertes werden zunehmend bedeutsamer.

Empfehlenswert ist auch ein Blick in die Rechtsschutzversicherungsbedingungen, ob Risiken bezüglich der Wasserfahrzeuge abgedeckt werden. Schließlich stehen hier nicht unbeträchtliche Werte im Raum, so dass ein Einbezug dieser Risiken in den Versicherungsschutz sinnvoll erscheint.